Lernen Sie, die Börsen zu verstehen

Viele Menschen investieren in Aktien und Aktienfonds, wenn die Kurse steigen und sie verkaufen Aktien und Aktienfonds, wenn die Kurse fallen.

Diese eklatanten, aber nicht seltenen Fehler im Umgang mit börsennotierten Anlagen haben nur einen Grund: die Angst vor Verlusten. Im entscheidenden Moment verlieren Anlegerinnen und Anleger immer wieder ihre Gelassenheit und lassen sich von Emotionen wie Angst, Panik und Sorgen überwältigen. Die eigenen Emotionen können die größten Gegner beim Vermögensaufbau sein. Glücklicherweise gibt es aber auch eine gute Waffe gegen negative Emotionen und Kurzschlusshandlungen: das eigene Wissen.

Wissen ist die beste Waffe

Je besser Sie die Börsen und den Wirtschaftskreislauf verstehen, desto gelassener werden Sie mit unerwarteten Entwicklungen an den Märkten umgehen können.

Wie sagte der Altmeister des Börsengeschäftes André Kostolany so treffend: “Manchmal ist es besser, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten“. Denken Sie erst nach, bevor Sie handeln. Mit impulsiven und kurzfristigen Entscheidungen bei börsennotierten Anlagen handeln Sie sich unter Umständen großen Schaden ein und nur selten einen Nutzen.

Stecken Sie diese Energie lieber in Ihr Finanzwissen. Natürlich können Sie sich in finanziellen Fragen beraten lassen und finanzielle Entscheidungen fast komplett abgeben. Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, sich ein gewisses Finanzwissen anzueignen. Je risikoscheuer und besorgter um Ihre Zukunft Sie sind, desto wichtiger ist es, dass Sie die Marktmechanismen verstehen.

Die Börse eilt voraus

Wenn man die Märkte über einen längeren Zeitraum beobachtet, stellt man zum Beispiel fest: Die Börse eilt der Wirtschaft meistens voraus. Aber langfristig sehen Sie auch: Die Entwicklungen an der Börse gleichen sich immer wieder der Wirtschaftsleistung eines Landes oder einer Branche an. Das heißt: Bei überdurchschnittlichen Renditen, die das Drei- bis Fünffache des Wirtschaftswachstums übersteigen, ist eine baldige Korrektur sehr wahrscheinlich.

Die Börse reagiert auf alles

Wer die Börse besser kennt, weiß auch, dass sie viele Faktoren beeinflussen können. Gerüchte, Emotionen und Erwartungen bewegen die Kurse an der Börse genauso wie politische Ereignisse. Positive oder negative Nachrichten – die Börse reagiert auf alles, was mit der Zukunft zu tun hat.

Diese oft kurzfristigen Ereignisse haben auf längere Sicht oft nur wenig Bedeutung für die Entwicklung von Aktien solider Unternehmen und guten Aktienfonds. Oft sind die Kurse innerhalb weniger Wochen wieder am Ausgangswert angelangt. Manchmal machen Unternehmen abhängig von der Branche auch ein oder zwei Jahre Verluste.

Schwankungen gehören dazu

Aber auf kurz oder lang werden sie wieder Gewinner erwirtschaften. Denn das ist der Sinn eines Unternehmens: Zu wachsen und Gewinne einzubringen. Bloß passiert es nicht immer mit demselben Tempo. Auf gute Phasen folgen weniger produktive. Auch die Wirtschaftsleistung ganzer Branchen, Länder und Regionen unterliegen permanenten Schwankungen. Konjunkturzyklen sind Teil des ganz normalen Marktgeschehens.

Wenn die Aktienkurse abstürzen

Börsenkrisen wie die Dotcomkrise (2000), die Finanzkrise (2008) oder die Coronakrise (2020) heben sich insofern von den üblichen Schwankungen ab, als dass die Kurse meistens über den gesamten Globus und alle Anlageklassen hinweg stark einbrechen. In diesen Zeiten sind selbst die Kurse stabiler Unternehmen betroffen und zwar gleichermaßen stark. Voller Panik verkaufen Anleger*innen in Wirtschaftskrisen einfach alles.

Grund zur Sorge?

Doch selbst jetzt, das zeigt die Erfahrung, macht es Sinn gelassen zu bleiben: Auf jede Talfahrt folgt ein Aufstieg, auch an der Börse. Die Frage ist bloß, wann. Wenn Sie Ihr Geld langfristig angelegt haben, besteht auch jetzt kein Grund zur Sorge. Die Aktien guter Unternehmen erholen sich in der Regel sehr schnell wieder, auch wenn es in großen Märkten einige Jahre dauern mag.
Für weitere Rückfragen steht Ihnen mein Team gerne unter Phone +49 (0) 2202-96696-0 zur Verfügung.

Herzlichst
Bernd Reintgen

PS:
Abonnieren Sie meine Social-Media-Kanäle, um neuen und wertvollen Content zu erhalten.
Kennen Sie schon unser neustes 1-Tages Finanzseminar? Unter www.hero-invest.de finden Sie weitere Informationen.

Über Bernd Reintgen

Er ist der Kopf des Privat-Institut für Finanzen Rl GmbH. Seine Leidenschaft gilt seit 35 Jahren dem Thema „Investments“. Er ist ein gefragter Referent und Finanzcoach und Co-Autor des Nr.1 Bestsellers „Wohlstand ohne Stress“. Seine wichtigste Botschaft: Geld, gewinnbringend, ausgewogen und stressfrei Geld anzulegen und für sich arbeiten zu lassen, ist “kinderleicht”, wenn man die wichtigste Regeln kennt.