Vermögensaufbau – Zeit für den regelmäßigen Checkup

Wir misten aus, wir machen Frühjahrsputz, wir planen unsere Urlaube. Ebenso selbstverständlich sollten wir uns einmal im Jahr Zeit für unsere Finanzen nehmen. Notieren Sie sich hierfür einen festen Termin in Ihren Terminkalender. Planen Sie mindestens einen Tag ein. Und freuen Sie sich darauf: Dieser Tag ist ein großer Schritt für Ihren Wohlstand.

Zunächst geht es darum, wie sich Ihre Finanzen entwickelt haben.
Ermitteln Sie Ihren Status quo.

Aktualisieren Sie Ihren Budgetplan

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben in den letzten zwölf Monaten. Wie hat sich Ihr Einkommen entwickelt? Wie haben sich Ihre Ausgaben verändert? Erstellen Sie auf dieser Basis einen neuen Budgetplan. Führen Sie Ihre Einnahmen und Ihre Fixkosten auf – also alle regelmäßigen Ausgaben, angefangen bei der Miete über ihre Versicherungen bis zu Vereinsmitgliedschaften.

Optimieren Sie Ihre Ausgaben

Überprüfen Sie Ihre großen Ausgabeposten. Gibt es regelmäßige Ausgaben, die überflüssig geworden sind. Nutzen Sie die damit verbundenen Leistungen nicht mehr? Denken Sie an die vielen passiven Mitglieder im Fitnessstudio. Es ist sinnlos für das Fitnessstudio zu zahlen, wenn Sie nicht hingehen.

Sind Ihre Versicherungen auf einem guten Stand? Den Energieanbieter oder die Hausrats- sowie Haftpflichtversicherung immer mal wieder zu wechseln, kann sich sehr lohnen.

Möglicherweise sind Sie auch mit den kleineren Posten etwas nachlässig geworden? Wie schnell wird der Cappuccino zum Mitnehmen zur Gewohnheit!

Welche Kosten lassen sich reduzieren? Sobald Sie sich einen aktuellen Stand über Ihre Einnahmen und Ausgaben verschafft haben, können Sie Ihr Kontensystem aktualisieren.

Sparrate erhöhen

Wie viel Geld fließt jeden Monat von Ihrem Girokonto auf Ihr Investkonto? Möglicherweise können Sie Ihre monatlichen Rücklagen erhöhen, weil sich Ihre Ausgaben reduzieren haben? Oder verdienen Sie heute mehr als noch vor zwölf Monaten. Idealerweise gehen von jeder Einkommenserhöhung sofort 50 Prozent auf Ihr Investkonto ab. Sollten Sie diese Maßnahme in den vergangenen Monaten verpasst haben, holen Sie es einfach im Rahmen Ihres Finanz-Checkup nach.

Finanzieller Schutz – stimmt er noch?

Prüfen Sie in diesem Kontext auch, ob Ihr finanzieller Schutz noch Ihren Mindestausgaben und Ihrem Schutzbedürfnis entspricht. Oft steigen monatliche Mindestkosten mit einem steigenden Einkommen. In diesem Fall ist eine entsprechende Anpassung wirklich wichtig.

Sie wissen nicht, was der finanzielle Schutz ist?

Gemeint ist eine Geldsumme, die Ihre Fixkosten sowie Ihre wirklich notwendigen Lebenshaltungskosten für sechs bis 12 Monate deckt. Diese Geldsumme ist die Basis Ihres Vermögens und der erste Schritt des Vermögensaufbaus. Ihr finanzieller Schutz hilft Ihnen, in finanziell schwierigen Situationen frei entscheiden zu können. Ein Großteil Ihrer finanziellen Probleme lösen sich auf, wenn Sie die Ebene des finanziellen Schutzes erreicht haben.

Regelmäßiger Depotcheck

Nutzen Sie Ihren Finanz-Checkup auch für einen Blick auf Ihr Depot. Vereinbaren Sie ein Gespräch mit Ihrem Berater. Wie haben sich die Kursstände Ihrer Fonds entwickelt? Gibt es Fonds, die bereits über einen längeren Zeitraum schlecht abschneiden? Der Depotcheck sollte häufiger erfolgen als einmal im Jahr. Idealerweise nehmen Sie sich einmal im Quartal die Zeit für Ihren Depotcheck. Für den Anfang Ihres Vermögensaufbaus haben Sie damit einen guten Überblick. Sollten Sie bereits über ein beachtliches Vermögen verfügen, sollten Sie unbedingt mit einem Berater arbeiten und regelmäßige Termine vereinbaren.

Mit diesen Schritten haben Sie einen sehr guten Überblick über Ihre Finanzen gewonnen.

Aber wie ist es um Ihr finanzieller Mindset bestellt?
Entspricht Ihre Anlagestrategie noch Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Zielen?

Hinterfragen Sie Ihre Investmentmentalität

Vermutlich haben Sie sich schon intensiv mit Ihrer Investmentmentalität und Ihrer Risikobefindlichkeit auseinandergesetzt. Falls nicht, möchte ich Ihnen dringend empfehlen, dies nachzuholen. Ihre Investmentmentalität in Ihre Finanzstrategie einzubeziehen, ist ein wichtiger Baustein im Vermögensaufbau. Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Risikotest an, über den Sie Ihre Investmentpersönlichkeit und Risikobefindlichkeit näher kennenzulernen. Sie finden ihn www.pifrl.de/Risikotest.

Wiederholen Sie diesen Test mindestens alle zwei Jahre!

Unsere Investmentmentalität und unsere Risikobefindlichkeit verändern sich mit der Zeit. Jede einzelne Erfahrung kann uns risikofreundlicher oder risikoscheuer machen. Vielleicht haben sich Ihre Lebensumstände in den letzten zwölf Monaten fundamental verändert? Sie haben geheiratet, sind nun Mutter oder Vater oder sind vom Angestelltendasein zum Unternehmertum gewechselt. Wir verändern uns kontinuierlich – oft ohne uns dessen bewusst zu sein.

Träume und Ziele – das richtige Paar?

Es mag Ihnen nicht ganz passend vorkommen: Aber denken Sie in Zusammenhang mit Ihrem regelmäßigen Finanz-Checkup nicht nur an Zahlen. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Träume. Visualisieren Sie Ihr Traumleben und stellen Sie sich wichtige Fragen:

Passen Ihre finanziellen Ziele noch zu Ihren Wünschen und Träumen?
Sind Sie Ihren Träumen in den letzten zwölf Monaten nähergekommen?
Haben Sie sich Ihrem Traumleben ein stückweit angenähert?
Sind neue Träume hinzugekommen?

Glauben Sie mir: Dieser Punkt Ihres Finanztages ist genauso wichtig wie Ihr Budgetplan. Rechnen Sie in diesem Kontext auch nochmal neu aus, was Ihre Träume kosten würden.

Anlagestrategie anpassen

Aktualisieren Sie nun Ihre Anlagestrategie auf Basis Ihrer neuen Erkenntnisse. Möglicherweise entspricht Ihr Portfolio noch ganz Ihrer Investmentmentalität und Ihren Bedürfnissen. Wenn nicht, stellen Sie die Balance wieder her. Umschichtungen sind ein ganz normaler Prozess im Vermögensaufbau. Vielleicht erfüllt es Sie, künftig stärker in höhere Risikoklassen zu investieren. Vielleicht erhöhen Sie auch den Anteil der „sicheren“ Anlagen. Das Wichtigste ist, dass Ihre Anlagestrategie zu Ihnen passt und Sie ruhig schlafen lässt.

Wohlstand aufzubauen ist einfacher, als viele denken. Wichtig ist, dass Sie sich das richtige Wissen über die Welt der Finanzen aneignen. Sie brauchen eine gute Vermögensstrategie, die perfekt zu Ihnen passt. Dann müssen Sie handeln: Setzen Sie Ihren Plan Schritt für Schritt in die Tat um. Ein wichtiger Schritt: Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit für Ihre Finanzen. Der jährliche Checkup ist ein absolutes Muss! Stur einen Plan verfolgen, blockiert Ihren Fortschritt.

Über Bernd Reintgen

Er ist der Kopf des Privat-Institut für Finanzen Rl GmbH. Seine Leidenschaft gilt seit 35 Jahren dem Thema „Investments“. Er ist ein gefragter Referent und Finanzcoach und Co-Autor des Nr.1 Bestsellers „Wohlstand ohne Stress“. Seine wichtigste Botschaft: Geld, gewinnbringend, ausgewogen und stressfrei Geld anzulegen und für sich arbeiten zu lassen, ist “kinderleicht”, wenn man die wichtigste Regeln kennt.