Vier Mythen über die Börse

Über die Börse gibt es viele Vorurteile: In den Augen vieler Menschen ist sie ein Ort für Zocker, Reiche und Gierige. Zu riskant für den einfachen Anleger und auf jeden Fall nicht gedacht für den langfristigen Vermögensaufbau oder die Altersvorsorge.

Wer so denkt, wird mit Sicherheit nicht erfolgreich an der Börse sein. Ich würde sogar behaupten: Menschen mit dieser Einstellung werden sich schwertun, überhaupt ein Kapital aufzubauen, dass ihnen ein Leben in Wohlstand ermöglicht.

Ihre Einstellung entscheidet

Denn unsere Einstellung zu Geld, zum Wohlstand und zum Vermögensaufbau bestimmt maßgeblich, wie wir mit unseren Finanzen umgehen. Im schlechtesten Fall blockieren unsere Glaubenssätze, dass wir uns unseren Wunsch nach mehr Wohlstand erfüllen.

Wenn Sie Reichtum tief im Innersten als etwas Schlechtes ansehen, werden Sie nicht mit ganzer Energie und Leidenschaft an Ihrem Wohlstand arbeiten. Sie würden dann ja gegen sich selber arbeiten. Und wenn die Börse in Ihren Augen viel zu riskant für den Vermögensaufbau ist – werden Sie dann noch ruhig schlafen können, wenn Sie in einen Aktienfonds investiert haben? Ich glaube nicht.

Börsenmythen aufdecken

Lassen Sie uns deswegen einige der häufigsten Börsenmythen entlarven und die Börse ins rechte Licht rücken. Ich möchte Ihnen mit diesem Beitrag nicht vermitteln, dass die Börse sicher ist und jeder in Aktien investieren sollte. Denn so ist es nicht.

Was ich Ihnen aber nahebringen möchte: Ein erfolgreicher Vermögensaufbau ohne die Börse ist in Zeiten einer Nullzins- bis Negativzinspolitik nicht mehr denkbar, insbesondere wenn man sich die Auswirkungen der Inflation deutlich macht.

Deswegen ist es dringend an der Zeit, diese vier Mythen aufzudecken:

Mythos eins:
Die Börse ist viel zu riskant…

… für den langfristigen Vermögensaufbau oder die Altersvorsorge. Allenfalls kann man an der Börse mit gewissen Beträgen spielen oder zocken und auf den großen Gewinn hoffen. So denken viele Menschen über die Börse. Ein Ort für Zocker. Ein Ort der großen Verluste.

Natürlich ist die Börse ein Ort für Zocker und auch ein Ort des Verlustes. Doch wer die Börse darauf reduziert, hat sich nie mit der erfolgreichen Entwicklung vieler Aktien beschäftigt.

Es gibt Aktienfonds, die über Jahrzehnte erfolgreich gelaufen sind. Selbst wenn Sie in einige dieser Fonds vor zwanzig Jahren nur einmal investiert und nicht nachinvestiert hätten, wäre Ihr Kapital heute um ein Vielfaches höher.

Riskant ist die Börse nur, wenn Sie ohne eine Strategie investieren, sowie zu schnell und aus den falschen Beweggründen verkaufen.

Mythos zwei:
Die Börse ist nur etwas für Reiche

Ein weiterer Satz, den ich leider seit Jahrzehnten und heute noch fast genau so häufig wie vor einigen Jahren höre. Warum sollte die Börse nur etwas für Reiche sein?

Auch wenn ich es nicht empfehle: Eine Aktie kann jeder kaufen. Sie müssen nur ein kostenloses Depot eröffnen und meist überschaubare Handelsgebühren zahlen. Wollen Sie nicht in Einzeltitel investieren, haben Sie für kleines Geld die Möglichkeit, in Indexfonds oder ETFs zu investieren.

Kurzum: Man muss nicht reich sein, um investieren zu können.

Doch was viele Menschen mit diesem Satz meinen, ist wohl etwas anderes: Sie haben Angst, an der Börse ihr Geld aufs Spiel zu setzen. Reiche haben in ihren Augen viel weniger zu verlieren. Auch das ist ein Mythos: Reiche können ebenso große Angst um ihr Geld haben und ihr gesamtes Vermögen verlieren.

An der Börse haben grundsätzlich alle Menschen – ob arm oder reich – die gleichen Voraussetzungen. Zwar sind die Ausgangsbedingungen andere, Reiche können mehr Geld investieren. Was aber zählt, ist eine gute Anlagenstrategie. Wem die fehlt, der kann sein ganzes Vermögen verlieren – das gilt für Reiche genauso wie für Menschen mit kleinem Kapital.

Räume ich diesen Mythos aus dem Weg, sagen mir viele Menschen: Ich habe aber nicht die Zeit, mich den ganzen Tag mit meinen Finanzen zu beschäftigen.

Mythos drei:
Man muss Finanzprofi sein

Auch der Mythos, man müsse ein außerordentliches Finanzwissen mitbringen und könne sich mit nichts anderem mehr beschäftigen, hält sich wacker.

Sie müssen kein Finanzprofi sein, um erfolgreich an der Börse zu sein.

Viel wichtiger ist, dass Sie sich einmal intensiv mit Ihren Zielen sowie Ihrer Investmentpersönlichkeit beschäftigt haben. Sie sollten wissen, was Sie wollen, wie viel Sie dafür brauchen und welche Risiken Sie mit einem guten Gefühl eingehen wollen. Auf dieser Basis entwickeln Sie Ihre persönliche Anlagestrategie. Und natürlich brauchen Sie dafür ein bestimmtes Finanzwissen – Sie müssen die wichtigsten Anlageregeln kennen.

Aber Sie brauchen kein finanzwissenschaftliches Studium, um an der Börse zu investieren. Wenn Sie sich sehr unsicher fühlen, macht es mehr Sinn sich einmal oder regelmäßig von einem unabhängigen Finanzinstitut beraten zu lassen.

Mythos vier:
Die größten Feinde: Krisen und fallende Kurse

Große Angst haben viele unerfahrene Anlegerinnen und Anleger auch vor Wirtschaftskrisen und extremen Bewegungen an der Börse. Verständlich. Wer seine Kursstände in diesen Zeiten prüft, sieht sein Geld förmlich zwischen den Fingern zerrinnen. Doch was diese Phasen wirklich gefährlich macht, sind nicht die fallenden Kurse, sondern Ihre eigenen Emotionen.

An der Börse dürfen Sie niemals impulsiv und vorschnell handeln. Doch Emotionen wie Angst und Panik verleiten Sie sehr schnell dazu. Sie sind viel größere Feinde als fallende Kurse.

Es kann immer sein, dass sich bei genauer Prüfung eine Anlage als Fehlkauf oder nicht mehr rentabel erweist. Das sollten Sie genau und vielleicht auch mit der Unterstützung eines Beraters prüfen. Wenn Anlagen nicht einhalten, was Sie sich beim Ankauf von Ihnen versprochen hatten, sollten Sie über einen Verkauf nachdenken.

Mein Fazit: Über die Börse wird seit jeher viel geredet. Und in der Tat ist die Börse auch ein Ort, an dem viele politische oder wirtschaftliche Gerüchte sofort ihre Wirkung zeigen. Die Kurse fallen und steigen mitunter sehr schnell. Und nicht jede Aktie erholt sich wieder.

Doch über einen längeren Zeitraum betrachtet und mit der richtigen Anlagenstrategie gibt es aktuell für Ihr Kapital keinen sicheren und besseren Ort als die Börse.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen mein Team gerne unter Phone +49 (0) 2202-96696-0 zur Verfügung.

Herzlichst
Bernd Reintgen

PS:
Abonnieren Sie meine Social-Media-Kanäle, um neuen und wertvollen Content zu erhalten.
Kennen Sie schon unser neustes 1-Tages Finanzseminar? Unter www.hero-invest.de finden Sie weitere Informationen.

Quellen / Anmerkungen:

Unter diesem Link ist ein guter Artikel dazu: https://finment.com/die-5-groessten-mythen-ueber-die-boerse/

Über Bernd Reintgen

Er ist der Kopf des Privat-Institut für Finanzen Rl GmbH. Seine Leidenschaft gilt seit 35 Jahren dem Thema „Investments“. Er ist ein gefragter Referent und Finanzcoach und Co-Autor des Nr.1 Bestsellers „Wohlstand ohne Stress“. Seine wichtigste Botschaft: Geld, gewinnbringend, ausgewogen und stressfrei Geld anzulegen und für sich arbeiten zu lassen, ist “kinderleicht”, wenn man die wichtigste Regeln kennt.