Wie Sie ein Depot eröffnen – unser Fondsshop

Ob Einzelaktien, Investmentfonds oder ETFs – wenn Sie in Wertpapiere investieren wollen, benötigen Sie ein Depot. Ein Depot ist Ihr Konto für Wertpapiere. Wie Sie ein Depot eröffnen und was Sie beachten sollten, möchte ich Ihnen anhand unseres Fondsshops verdeutlichen.

Beratung oder nicht?

Sie wollen ein Vermögen auf- oder ausbauen und einen Teil Ihres Kapitals in Sachwerte wie Unternehmensanteile, Immobilien oder Rohstoffe investieren? Dann sollten Sie zunächst für sich die Frage klären, ob Sie die Auswahl Ihrer Fonds und Portfolios eigenständig treffen wollen oder Beratung suchen.

Denn ein Depot ist zunächst nichts anderes als ein Konto, nur dass Sie hier Wertpapiere halten. Eine Depoteröffnung garantiert Ihnen keine automatische Anlageberatung. In der Kapitalaufbauphase bis zu einem Investmentvermögen von rund 50.000 Euro ist ein persönlicher Berater, meiner Meinung, auch nicht unbedingt nötig.

Doch letztendlich sollten Sie immer nach Ihrem persönlichen Bauchgefühl und Ihrer Investmentmentalität entscheiden.

Wo eröffnen Sie Ihr Depot?

Finden Sie im nächsten Schritt heraus, wo Sie Ihr Depot eröffnen wollen. Unser Fondsshop (www.pifrl.de/fondsshop) richtet sich an Kunden, die eigene Investmententscheidungen treffen und in die Tat umsetzen wollen. Sie erhalten eine von mir persönlich getroffene Fondsauswahl von rund 150 verschiedenen Investmentfonds, die Sie ohne Ausgabeaufschläge werden können. Zudem können Sie in unserem Fondsshop fünf Modellportfolios und ein ETF Portfolio erwerben.

Wenn Sie ein Depot eröffnen, sollten Sie auch wissen, wer Ihre Wertpapiere betreut. Unsere Partnerbank – Die FFB (FIL Fondsbank GmbH) – verwaltet seit zehn Jahren erfolgreich Fondsdepots. Mittlerweile ist sie für mehrere Hunderttausend Kunden aktiv und gehört damit zu eine der führenden Fondsbanken in Deutschland.

Fonds auswählen – im Fondsshop

Im nächsten Schritt verschaffen Sie sich einen Überblick des Fondsangebots und der Modellportfolios.

Soll es ein Einzelfonds sein?

Unter der Rubrik Einzelfonds erhalten Sie in unserem Fondsshop eine Auflistung aller Fonds und können diese sortieren nach:

  • Fondsname
  • Anlageart
  • SRI / Risikoklasse (1-7, beschreibt die Schwankungsbreite einer Anlage)
  • FWW Fundstars Rating (1-5 Sterne, zeigen an, wie sich ein Fonds hinsichtlich Ihrer historischen Wertentwicklung sowie ihrer Kursschwankungen im Vergleich mit anderen Fonds entwickelt hat
  • Die historische Wertenwicklung (1 Jahr, 3 Jahre, 5 Jahre)

Sie sehen auf einen Blick, wie diese Fonds sich im letzten Jahr sowie in den letzten drei und in den letzten fünf Jahren entwickelt haben. Über einen Rechner können Sie die historische Wertentwicklung eines Fonds errechnen. Geben Sie dafür einfach einen bestimmten einmaligen Anlagenbetrag oder eine bestimmte monatliche Sparsumme ein und verschaffen sich ein Bild über die Wertentwicklung des betreffenden Fonds in den letzten fünf Jahren.

Oder lieber ein Portfolio?

Unter der Rubrik Modellportfolios finden Sie die Informationen zu den vier Modellportfolios Investmenttyp K (konservativ), Investment Typ W (Wachstum), Investmenttyp D (dynamisch) und Investmenttyp S (Sicherheit), die wir Ihnen entsprechend Ihrer Investmentpersönlichkeit anbieten. Um das richtige Modellportfolio auszuwählen, sollten Sie vorab unseren kostenfreien Test zur Investmentpersönlichkeit gemacht haben – diesen finden Sie unter https://pifrl.de/risikotest/. Alternativ bieten wir Ihnen das Modellportfolio ETF Aktienfonds Welt an.

Mit einem Modellportfolio entscheiden Sie sich für eine Auswahl an zehn Fonds, die alle gleich gewichtet sind und damit einen Anteil von 10 Prozent Ihres Anlagebetrages entsprechen. Egal, ob Sie sich für eine Einmalzahlung oder einen monatlichen Sparplan entscheiden. Grundsätzlich gilt natürlich auch hier: Je höher Ihre Ertragschancen sind, höher auch die Schwankungen innerhalb Ihres Portfolios.

Kosten gegenrechnen

Wichtig ist natürlich auch, welche Kosten auf Sie zukommen. Bei Investitionen können vier Arten von Kosten auf Sie zukommen: der Ausgabeaufschlag, die Depotgebühren, Servicegebühren und interne Kosten der Fondsgesellschaften.

Der Ausgabeaufschlag: Wenn Sie unseren Fondsshop nutzen, ersparen Sie sich den banküblichen Ausgabeaufschlag von rund 5 Prozent. Das gilt sowohl für eine Erstanlage als auch für Zuzahlungen und Sparpläne.

Das Serviceentgelt: Für die Dienstleistung innerhalb des Fondsshops zahlen Sie ein Serviceentgelt in Höhe von 0,50 Prozent pro Jahr zuzüglich der Mehrwertsteuer. Das Serviceentgelt wird prozentual auf den einmal im Kalenderquartal ermittelten tagesgenauen Durchschnittswert des Depotbestandes berechnet und wird automatisch von der FFB (FIL Fondsbank GmbH) durch Veräußerung von Fondsanteilen aus dem Depot abgebucht.

Die Depotgebühren: Die Kosten für die Depotführung bei der FFB (FIL Fondsbank GmbH) belaufen sich auf 45 Euro pro Jahr. Es gilt darüber hinaus das Preis-Leistungs-Verzeichnis der FFB für das FFB Fondsdepot Plus.

Die internen Kosten: von Fondsgesellschaften werden Ihnen nicht direkt in Rechnung gestellt, sondern aus dem investierten Vermögen des entsprechenden Investmentfonds entnommen. In der Regel liegen diese Kosten zwischen 0,00 Prozent bis 1,55 Prozent pro Jahr bezogen auf das durchschnittliche Fondsvermögen zum jeweiligen Bewertungsstichtag.

Depot eröffnen

Sie haben sich für ein Modellportfolio oder ein Einzelfonds entschieden? Sie wissen, ob Sie einmal oder über einen Sparplan investieren wollen und welche Beträge Sie anlegen wollen?
Um den Fondskauf abzuschließen, benötigen Sie ein Depot. Dafür legen Sie „Ihren“ Fonds in den “Warenkorb” und gehen anschließend zur Rubrik Depoteröffnung. Anschließend registrieren Sie sich als neuer Kunde oder melden sich mit Ihren bereits vorhandenen Kundendaten (Kundennummer / Passwort) im Fondsshop an und geben Ihre Stammdaten in die vorgegebenen Felder ein. Halten Sie dafür schon einmal Ihren Personalausweis, Ihre Steuernummer und Ihre Bankdaten bereit. Der Antrag auf Depoteröffnung ist nun erfolgt.

Anschließend erhalten Sie einige Unterlagen für die Bank, dazu gehören:

  • eine Checkliste zur Depoteröffnung
  • eine Rahmenvereinbarung zur Nutzung des Fondsshops
  • die Depoteröffnungsunterlagen der FFB (FIL Fondsbank GmbH)
  • ein Postident Formular
  • und ein Anschreiben zum Postversand

Sie können diese Unterlagen entweder bei uns persönlich abgeben und wir leiten Sie an die FFB (FIL Fondsbank GmbH) weiter. Oder Sie verschicken die Unterlagen mit beigefügtem Postident Formular und Antwortschreiben an uns. Ist Ihr Antrag von der FFB (FIL Fondsbank GmbH) geprüft, wird Ihr Depot inklusive Ihres Verrechnungskonto innerhalb weniger Tage eröffnet.

Nun kann die Reise los gehen. Freuen Sie sich darauf!

Über Bernd Reintgen

Er ist der Kopf des Privat-Institut für Finanzen Rl GmbH. Seine Leidenschaft gilt seit 35 Jahren dem Thema „Investments“. Er ist ein gefragter Referent und Finanzcoach und Co-Autor des Nr.1 Bestsellers „Wohlstand ohne Stress“. Seine wichtigste Botschaft: Geld, gewinnbringend, ausgewogen und stressfrei Geld anzulegen und für sich arbeiten zu lassen, ist “kinderleicht”, wenn man die wichtigste Regeln kennt.